20130723_105153

Abschied vom Jakobsweg. Vorerst.

Wir sind wieder Zuhause. Nach einem kurzen Flug und einer langen Autofahrt sind wir Sonntag Nachmittag wieder in Rietberg angekommen. Mit vielen Erfahrungen, Eindrücken und Erinnerungen im Gepäck. Wir sind zwar „nur“ den halben Camino Francés gelaufen, aber ich habe das Gefühl, dass ich von…

20130808_103807

Santiago

Wir haben es geschafft! Heute morgen gegen 10 Uhr sind wir an unserem Ziel angekommen. An der Kathedrale in Santiago de Compostela. Wahnsinn. Wir haben eine Reise, die 600 km lang war (davon 400 km zu Fuß), zuende gebracht. Gestern hatten wir die anstrengendste und…

20130731_111954

Amigos heisst Freunde

Hola amigos, hola Verwandte, hola Rietberger, Ich grüsse euch aus einer kleinen und feinen Herberge aus Boente, wir sind nur noch 44 km von Santiago entfernt. 44 km, stellt euch das einmal vor, dann sind die 600 km voll. Auch wenn es noch nicht an…

20130804_101434

Portomarin

Es hat begonnen. Die spanische Völkerwanderung, die in Sarria beginnt und in Santiago endet, hat auch uns erreicht. Wir hatten zwar vorher schon gehört, dass sehr viele Spanier nur die letzten 100 km des Jakobweges gehen, und dass es ab Sarria deswegen sehr voll auf…

20130729_155333

Lächeln, morgen wird’s noch schlimmer

Halleluja – die letzte Strecke war hart. Sehr hart und steinig. So hart, dass er meine ganze Kraft gefordert hat.  Ich habe die Zähne zusammengebissen und bin Schritt für Schritt weitergegangen. Und irgendwie ging es einfach weiter.  Noch nie hat mir ein Schluck Wasser besser…

20130731_163214

Begegnungen mit dem Mausebär

Liebe amigos, Die Ruth und die Tina haben euch ja schon von den Begegnungen mit unseren menschlichen Artgenossen berichtet, ich kann dem nur beipflichten, besonders wenn es um die Art Nervensäge wie bspw. Aus Rumänien gestern und heute geht. Aber sicher pflichtet ihr Daheimgebliebenen mir…

20130801_072259

Villafranca del Bierzo

Gestern und heute hatten wir zwei sehr anstrengende Etappen, deshalb gab es auch gestern keinen Blogeintrag. Wir waren einfach zu kaputt. Gestern morgen war es schon etwas schwierig aus den Federn zu kommen, da wir am Abend zuvor mit einer Gruppe Australiern und einem Holländer…

20130730_154557

Haare ab

Ja ich weiß,  die schönen langen Haare – wie konnte ich Ruth nur nötigen sie abzuschneiden. Also erstens Entwarnung ich hatte keine Erscheinung, noch schien mir zu lange die Sonne auf den kopf und ich habe auch keine wette verloren. Jaaaa und es fiel mir…