3. und 4. Tag

Unser dritter Wandertag auf dem Camino begann natürlich in Azofra und führte uns über Santo Domingo de la Calzada nach Granon. Eine Pause haben wir in Ciruena gemacht, und ich erwähne das nur, um unseren ersten Camino-Geheimtipp weiterzugeben: Im Golfclub Rioja Alta gibt es ganz…

brustwarzenwahnsinn und wahnsinns propeller

Der Jakobsweg soll ja Grenzerfahrung in Reinform bedeuten, wovon ich mich vorgestern und gestern bereits selbst überzeugen konnte, am eigenen Leib sozusagen. Das Funktionsshirt gepriesen für seine schweissvertreibende Wirkung wirkt aber auch reibend, wer hätte dasgedacht? Reibend genau an den Stellen, die ein Mann nicht…

2. Tag

Es ist heiß hier. Wirklich sehr, sehr heiß. Wir sind heute morgen um halb acht gestartet und sind die 11 km bis Najera in sagenhaften 3 Std gegangen. Ok, so sagenhaft ist das nicht , aber wir sind angekommen, trotz großer Hitze (hab ich erwähnt,…

Augen geöffnet

Der Tag fing perfekt an, tolles Hotel, gemütlicher Start und den Rucksack voll mit Essen. Leider war mir nicht bewusst, dass 3 Liter Wasser (das Mindeste um bei 38 Grad zu überleben), ein Brot (500 Gramm – ich will ja nicht verhungern), 1/2 Pfund Nüsse…

Anreise und 1.Wandertag

Nach einer langen Anreise, die aber sehr problemlos verlief, sind wir gestern gegen 21 Uhr in Logrono angekommen. Der Pensionsbesitzer wartete schon auf uns und so konnten wir schnell und unkompliziert unser Zimmer beziehen. Wir mussten dann noch das Mietauto abgeben, einkaufen und in einem…